title


fantastische fische

fantastische fische schwimmen durch die minutenrauchringe
denn weil du nicht bei mir bist, drehe ich däumchen und zigaretten.

rote schuhe stöckeln durch herbstliche pfützen, ich singe
traurige deutsche liebeslieder in traurigen deutschen großstädten.

gestern hast du cola light getrunken und ich einen kaffee,
das unterschied uns sehr, mein kleiner vorsichtiger glücksklee.

meine fingernägel sind kurz geschnitten, unsere zeit verrinnt,
ich hocke in einem käfig, zerrupft und halb blind.

du hast gelächelt und deine augen fielen in meinen springbrunnen,
ein elefant zwängt sich durch den verschütteten tunnel.

du bist schön wie ein schlafender hund oder ein sturmgebeugter baum,
ich bin betört, ein fliegender fisch, ein sich wiederholender traum.










Dieses Gedicht gibt es auch zum Nachhören in der Rubrik swamp.


 backbackfox